Archiv für Juni 2010

0

Nur Italien nicht…

Teil Eins der Mission ist ja schon mal erfüllt… ;) – Und nich so ernst nehmen, ist doch alles nur Spass…

Tags : ,

Deutschland – Serbien

Jetzt hat Deutschland also auch seine Niederlage kassiert… – Ich dachte eigentlich nach der Katastrophensaison von Hertha kommt jetzt die WM, Deutschland hat seit 24 Jahren kein WM-Spiel in der Gruppenphase mehr verloren, also nen bissl was zum Aufbauen meiner zerrütteten Fan-Nerven, schönen Fussball sehen und ein wenig Feiern…

Zum Auftakt gegen Australien hat auch alles super funktioniert. Gegen Serben gings in die Hose. – Allerdings hat Deutschland nicht einmal schlecht gespielt, sich reichlich Chancen herausgearbeitet, aber irgendwie wollte der Ball heute nicht rein. Und dann verschiesst Podolski auch noch einen Elfmeter… – Naja, und über Schiri Alberto Undiano brauchen wir nicht zu reden. Irgendwie hat der sich glaube ich selbst am liebsten pfeifen gehört, 10 Gelbe Karten in einem Spiel, dass nun wirklich nicht durch übertriebene Härte geprägt war. Klose macht genau zwei (wirklich lächerliche) Fouls und fliegt mit Gelb-Rot vom Platz…

Nun gut… Vielleicht war das auch der rechte Dämpfer zur rechten Zeit. Jetzt kommt Ghana am Mittwoch… Ich bin überzeugt, dass Jogi seine Mannen perfekt auf das Spiel einstellen werden wird. – Und dann gehts im Achtelfinale halt gegen England und wir gewinnen im Elfmeterschiessen, wie immer, so… :)

Tags : ,

Gimme Hope Joachim

Ja, nun ist sie ja schon voll im Gange, diese Weltmeisterschaft. Und ich hab bisher auch fast jedes Spiel gesehn… – Und was soll ich sagen? Bis jetzt hat mich noch keiner der sogenannten Topfavoriten wirklich überzeugen können. Argentinien nicht, die sich trotz des 250-Millionen-Dollar-Manns Messi nur ein 1:0 ergurken, England nicht, die auch gegen ihre ehemaligen Kollonien nicht genug Tore zu schiessen vermögen, um das schwarze Loch im eigenen Tor wett zu machen (mein Tipp: einfach statt Torhüter noch einen Stürmer einwechseln… Ach nee, das hatte ja Nordkorea schon probiert…), die Niederlande auch nicht, ohne Glanz zum ersten Sieg, naja, wird sicher noch besser, erst recht Italien nicht, die Vorstellung der alternden Noch-Weltmeister nannte der Sky-Kommentator zu recht “blutarm” und selbst Portugal, mit ihrem dünnen Unentschieden nicht, und ja, auch Brasilien nicht, die sich gegen Nordkorea, genau, die mit dem extra Stürmer-Torhüter, ein Tor fangen und nur dank eines Kunstschusses und der einzigen gelungenen Offensivaktion überhaupt mit einem blauen Auge davon gekommen sind!

Naja, gut. Eine Mannschaft hab ich unterschlagen, die einzige, die in diesem Turnier wirklich zu begeistern vermochte: Deutschland. Ja, die teutonischen Eisenfüsse von einst haben scheinbar Fussballspielen gelernt. Ich hab schon vor der WM gesagt, die Mannschaft ist besser als 2006 und auch besser als 2008 bei der EM. Wenigstens Halbfinale ist drin, dachte ich… Allerdings hatte ich nicht gedacht, dass sich die von anderen als haushohe Titelkandidaten gehandelten Mannschaften dermassen schwach präsentieren werden. – Naja, morgen kommt ja noch Spanien, die werden mich sicher nicht auch noch enttäuschen.

Ansonsten hab ich auf Youtube folgendes Video gefunden, dass eigentlich keinen Zweifel daran lässt, wer dieses Jahr den Pokal mit nach Hause nehmen wird… :)

Tags : ,

Ich bin der neue

Hab grad auf herthabsc.de gelesen, dass Hertha nun schon 700 neue Mitglieder seit dem Abstieg dazu bekommen hat. Und ich bin einer davon… :)

Tags : , ,

0

Schweizer Wort der Woche

Und hier wieder ein neues Schweizer Wort der Woche. Diesmal:

Töggeli

Gemeint ist hiermit das beliebte Tischfussball oder in meiner Sprachheimat wohl eher Tischkicker genannt. Als neulich bei uns in der Firma zum Töggliturnier geladen wurde, hab ich mich mal schlau gemacht, was das eigentlich für ne Sauerei ist… ;)

Tags : ,

0

Swisscom TV und Cablecom?

Ich hatte mir ja letztes Jahr Swisscom TV zugelegt. Musste ich leider, da Swisscom die exklusiven Rechte für die zusätzlichen Sportsender hält, die nun mal genau das übertragen, was ich sehen möchte, nämlich alle Spiele der 1. (und ja auch der 2.) Fussballbundesliga.

Zunächst hab ich also alles von Swisscom bestellt: Den obligatorischen Festnetzanschluss (den ich nich brauche), eine Highspeed-Internetverbindung mit sagenhaften sechs MBit und eben Swisscom-TV nebst dem gewünschten  reichhaltigem Teleclub Angebot.  – Soweit so gut, während nun aber die angesprochenen (und wohl nicht mehr ganz zeitgemässen) sechs MBit die absolute Obergrenze von dem darstellen, was Swisscom in der Lage ist mir an Internet zu bieten, flatterte neulich von Cablecom ein Angebot über wahlweise 50 oder 100 MBit ins Haus! Da konnte ich nicht widerstehen und hab mir die 50 MBit Leitung bestellt und parallel den Swisscom-Anschluss auf 1MBit reduziert…

Nun mein Problem: Swisscom-TV benötigt zwingend den Swisscom-Router. Cablecom liefert ein eigenes Modem und auf Wunsch einen eigenen Router. Die Swisscom-TV-Box wird genauso wie alle anderen Netzwerkclients über DHCP konfiguriert und funktioniert nur, wenn der Swisscom-Router als Standardgateway konfiguriert ist. Meine Rechner sollen aber bitteschön das Cablecom-Modem für die Verbindung ins Internet nutzen…

Was also tun? – Da die sowohl im Swisscom- als auch im Router für Cablecom integrierten DHCP-Server nur äusserst eingeschränkt konfigurierbar sind, musste ich beide deaktivieren. Zum Glück hatte ich mir ja schon bei Zeiten ein NAS von QNAP angeschafft. Und so ein NAS ist ja nix weiter als ein Mini-Linux-Server mit überdimensionaler Festplatte. Also hab ich den dort enthaltenen DHCP-Daemon so umkonfiguriert (wie man das im Detail macht, weiss Google, ansonsten kann ich das bei Bedarf auch noch näher ausführen), dass die TV-Box nebst fester IP-Adresse auch Standardgateway und DNS-Server von Swisscom erhält und alle anderen Clients auf den Cablecom-Router geschaltet werden.

Fazit: Jetzt hab ich also beides, Internet sowohl von Swisscom, als auch von Cablecom, wobei ich das Swisscom-Internet nur fürs Fernsehn nutze. Alle Geräte sind physisch miteinander verbunden und hängen in einem Netzwerksegment. Die korrekte Zuweisung des zu verwendenden Standardgateways erfolgt über DHCP.

Angenehmer Nebeneffekt: Falls Cablecom mal streikt, hab ich nun auch eine Backup-Verbindung ins Netz und umgekehrt, falls mein Fernsehn ausfällt, kann ich immernoch Swisscom ne böse E-Mail schreiben… ;)

Tags : , ,