Wohnung in Aussicht

Gestern war ich auf Baustellentour in einem der Neubaugebiete von Schlieren, einer Vorstadt von Zürich. Wir (ca. 10 weitere Interessenten und ich) sind ca. eine Stunde lang dem Vermieter durch die verschiedenen Wohnungstypen im Rohbau hinterhergerannt. Hab mir auch schon vorab ne Wohnung ausgesucht, die mir gefallen würde und vorsichtshalber schon mal alle Unterlagen für die Bewerbung vorbereitet. Neben der üblichen Selbstauskunft, die man ja auch aus Deutschland kennt, muss man in der Schweiz auch immer eine Betreibungsauskunft beibringen, das ist in etwa das gleiche wie die Schufa-Auskunft in Deutschland, hier bekommt man das aber bei seiner Gemeinde. In Baden konnte ich den “Auszug aus dem Betreibungsregister” online bestellen und mir für ca. 15 Franken zusenden lassen. Die besagte Wohnung hat mir gefallen, also hab ich dem Vermieter die Unterlagen gleich dagelassen. Darüber hinaus informiert der sich jetzt noch bei meinem Arbeitgeber, ob ich mit meinen Gehaltsangaben übertrieben habe oder bereits auf der Abschussliste stehe oder was weiß ich… – Jedenfalls meint er, dass die Chancen bei Nahe 100% liegen, dass ich die Wohnung bekomme, die ich haben möchte. Einziger Haken, die ist erst zum 1. Oktober bezugsbereit. Naja, geh ich halt Patrick so lange noch aufn Sack… ;)

Tags : ,

5 Kommentare