Archiv für Juli 2008

Eine normale Seitenstraße…

Gestern passiert: Ich parke mein Auto in Friedrichshain in einer Seitenstraße. Das ist ein ganz normales Auto und das war ne ganz normale Seitenstraße… Wie ich gerade gehen möchte, bemerke ich zwei Passanten, die auf einen Hauseingang in der Nähe zusteuern, und da meint der eine zu dem anderen: “Schau mal dort, der hat eine Deutschlandfahne am Auto! Gleich abfackeln das Scheißding, am besten abbrennen die Scheißkarre!”

Gut, ich habe (respektive hatte) eine Deutschlandfahne am Auto. Die hab ich mir während der EM zugelegt und gemeiner Weise nicht gleich nach dem Finale wieder abgemacht. Zu was macht mich das jetzt, dass man mir gleich mit dem Abbrennen meines Autos drohen muss?! – Jetzt mag mancher sagen, dass man sich ja ganz schnell durch Hissen der eigenen Fahne in eine Ecke mit den Nazis begeben könnte, was dann zu recht eine solche Reaktion hervorrufen kann. – Bullshit!! Man stelle sich die Situation einmal folgendermaßen vor: Jemand parkt sein Auto in einer ganz normalen Seitenstraße und hat eine türkische Fahne am Auto. Wenn dann ein Passant davon spricht, dass man deshalb die “Scheißkarre abbrennen” solle, ist das Geschrei gleich wieder – zurecht wie ich finde – groß. Wenn aber die gleichen Sprüche aus der linken Ecke kommen, dann ist das plötzlich verständlich?

Ich finde, diese Extremisten unterscheiden sich in keinster Weise, ob man jetzt nach links oder rechts schaut. Was ist aus dem guten alten “Leben und leben lassen” geworden? Das Grundgesetz sichert mir meine persönliche Entfaltung zu, solange ich gegen kein Gesetz verstoße und niemand anderen in seinen Persönlichkeitsrechten einschränke. Ich frage: Wie kann das Zeigen der eigenen Fahne die Persönlichkeitsrechte derer einschränken, die ja wohl freiwillig in diesem Land wohnen? Und gegen ein Gesetz verstößt das ja wohl auch nicht…

Das Fazit der Geschichte: Ich habe das Fähnchen entfernt, mein Auto umgeparkt und die ganz normale Seitenstraße in Friedrichshain der Liste der Orte in Berlin, die ich nach einer bestimmten Uhrzeit meiden werde,  hinzugefügt. Bleibt nur zu hoffen, dass sich diese Radikalen nicht mein Kennzeichen gemerkt haben… – Armes Deutschland!

0

Weiter gehts

So, die Fußball-EM ist vorbei und die Tränen getrocknet. An der Stelle möchte ich noch einmal ausdrücklich zu der Leistung unserer Nationalmannschaft gratulieren! Schade, dass es nicht zum Titel gereicht hat, aber Spanien hatte die einzige Mannschaft, die das ganze Turnier hindurch überzeugt hat und ist damit verdient Europameister geworden.

Ich hab jetzt das nächste Kursheft “Allgemeine Grundlagen der Volkswirtschaft” vor mir liegen. Viel lieber würde ich jetzt Mathe machen, aber durch den anderen Kram muß ich wohl auch durch. Noch suche ich nach der richtigen Lernstrategie und dem richtigen Rhytmus, um in einem annehmbaren Tempo vorwärts zu kommen. Aber das wird sich alles einspielen…

Tags : ,